warning icon

Projekte

Klassenrat

An unserer Schule wird in dem 3. und 4. Jahrgang der Klassenrat regelmäßig (einmal pro Woche) durchgeführt.

Der Ablauf kann in den Klassen unterschiedlich gestaltet werden, wobei die Ämter festgelegt sind.

Eine Schülerin der Klasse 4a erzählt von ihrem Klasserat:

 

Unser Klassenrat

Ich möchte Euch den Klassenrat der Klasse 4a vorstellen!
                                                                                                                                                                                                                       Wenn Kinder Probleme oder tolle Ideen haben (Ausflüge usw.), schreiben sie es bei uns ins Klassenratsbuch.
Jeden Freitag werden sie von dem Protokollanten vorgelesen.
Der Klassenratsvorsitzende führt die Gespräche über die Probleme und zwei Regelwächter passen auf, dass sich alle Schüler an die Regeln halten.
Der Protokollant schreibt während des Gesprächs alles, was wichtig ist, auf.
Damit  es genug Zeit für die Besprechung aller Probleme und Ideen gibt, schaut der Zeitwächter  immer auf die Uhr.
Meistens werden die Probleme gelöst und die Ideen mit Einverständnis aller Kinder umgesetzt.

Von Sophie McMadu

Lesewettbewerb

Auch in diesem Jahr fand wieder unser Lesewettbewerb. In allen Klassen wurden fleißig Bücher vorgestellt und vorgelesen.
Aus jeder Klasse wurden zwei Finalisten ermittelt, die dann mit den Finalisten der Parallelklassen um den Titel
"Beste Leserin - Bester Leser der Jahrgangs" lasen.
Die Gewinner diesen Jahres sind:

Speed4

Im Mai 2014 fand an unserer Schule die speed4- Schulmeisterschaft statt. Es handelt sich dabei um einen Laufparcours, bei dem Geschwindigkeit und Geschick gemessen werden.
Alle Kinder wurden zum Finale nach Gelsenkirchen Buer eingeladen.
  • Dummy
  • Dummy
  • Dummy

Auftritt der Türkischklassen

Frau Tan, die Türkischlehrerin unserer Schule, hat mit Hilfe von Eltern mit den Kindern einen türkischen Tanz einstudiert. Dieser Tanz wurde auf verschiedenen Festen aufgeführt.

Zentraler Wandertag

Jedes Jahr machen alle Klassen an einem Tag einen Wandertag. Die Ziele sind unterschiedlich. Aber wir haben alle sehr viel Spaß daran.
Folgende Wanderziele wurden dieses Jahr besucht:
Grugapark Essen, Nordsternpark, ZOOM Erlebniswelt, Bochumer Tierpark, Stadtgarten etc.

Projektwoche "Kinder dieser Welt"

In der Woche vom 20. bis 27.06.2014 fand an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema "Kinder dieser Welt" statt.
Das Besondere an der Projektwoche ist, dass kein "normaler" Unterricht stattfindet, sondern in jeder Klasse eine Woche lang nur zu diesem Thema gesprochen, gelesen, geschrieben, gemalt und vorbereitet wird. Außerdem wird klassen- und zum Teil auch jahrgangsbergreifend gearbeitet. Die Ergebnisse werden dann abschließend auf dem Schulfest vorgestellt.

Schulfest und Abschluss der Projektwoche

Zum Abschluss der Projektwoche wurde kräfig gefeiert. Am Nachmittag des 27.06.2014 startete das große Fest zum Thema "Kinder dieser Welt".
Neben diverser Austellungen und Aufführungen der einzelnen Gruppen, gab es viele Spielangebote: Dosenwerfen, Sackhüpfen, Lehrerwerfen, Torwandschießen, Dreibeinlauf etc. sowie viele Bastelangebote: Zeitungshüte falten, Malen wie die Aboriginies, Indische Mandalas aus Naturmaterialien.
Außerdem geb es einen Schminkstand an dem sich die Kinder bunt schminken lassen konnten.

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. Es war für jeden etwas dabei, süß oder herzhaft, warm oder kalt.
Ein dickes Dankeschön nochmal an alle Helfer, ohne deren Hilfe ein solches Fest nicht möglich gewesen wäre.

Zahngesundheit

Jedes Jahr wird in jedem Jahrgang das Projekt "Zahngesundheit"  angeboten.

Es werden jahrgangsentsprechend Stationen aufgebaut, bei denen die Kinder eigenständig Vieles über die Zahnhygiene lernen:
Folgende Schwerpunkte sind dabei vorgesehen:

1. Schuljahr:   Gesund oder ungesund? Welche Nahrungsmittel sind gut 
                       und welche sind schlecht für die Zähne?

2. Schuljahr:  Richitg Putzen Wie putzt man sich die Zähne richtig 
                     

3. Schuljahr: So sehen unsere Zähne aus So ist ein Zahn aufgebaut

4. Schuljahr: Was braucht eine gute Zahnpasta?
                     Herstellung der eigenen Zahnpasta

The clown who lost his circus

"The clown who lost his circus" ist ein Mitmachtheater für das dritte Schuljahr.
Die Story:
"Clown Willing wacht auf und merkt, dass sein Zirkus ohne ihn weggefahren ist. Er weiß nicht wohin und ohne Auto kann er den Zirkus nie einholen. Er ist traurig und erinnert sich an alle seine Zirkuskollegen, die er vermisst. Seine Stockpuppe Lester schlägt vor, dass das Publikum helfen könnte. Zuerst ist Willing skeptisch, er meint die Kinder seien nicht stark genug. Falsch gedacht ... sie haben Super-Muskeln und Lust mit Willing und Lester einen neuen Zirkus aufzubauen: Sie stehen auf und fangen an zu arbeiten. Pantomimisch bauen sie ein Zirkuszelt und singen das Zirkuslied. Manche werden als Akrobaten und andere als Zirkusartisten ausgesucht. Alle jonglieren. Willing ist so begeistert, dass er seine Clown Show für seine neuen Zirkuskollegen als Dankeschön spielt. Als Willing seinen alten Zirkus zurück kommen sieht, sorgt er noch für zwei neue Clowns aus dem Publikum.." (www.platypus-theater.de)

Die große Nein Tonne

Im 2. Schuljahr wird von de Theaterpädagischen Werkstatt das Theaterstück "die große Nein-Tonne" aufgeführt.
Hier lernen die Kinder ihre eigenen Gefühle zu erkennen und zu beachten. Sie sollen lernen laut und deutlich NEIN zu sagen, wenn jemand ihre persönlichen Grenzen überschreitet.
"Die große Nein-Tonne" bereitet die Kinder auch auf das Thema Sexuelle Gewalt vor, das mit dem weiterführenden Theaterstück "Mein Körper gehört mir!" mit Viertklässlern vertieft wird.

Mein Körper gehört mir

 Das Theaterstück "Mein Körper gehört mir" ist ein Präventivprogramm zum Thema Sexuelle Gewalt.

Projekt: Notinsel

Im 2. Schuljahr wird das Projekt zur Notinsel angeboten. Es ist ein Projekt der Stiftung Hänsel und Gretel. Bei diesem Projekt geht es darum, den Kindern Hilfepunkte in der Umgebung zu zeigen, welche sie in Not- und / oder Angstsituationen aufsuchen können.